Hartmann & Braun - Frankfurt a/M.


Zum Vergrößern anklicken - Bild 457
Zum Vergrößern anklicken - Bild 457

Hartmann & Braun Frankfurt a/M                         Bild 457

 

Herstellungsjahr:      1961

 

Bezeichnung:               Multimeter Gleichstrom Typ. Elavi 4

 

Beschreibung:             Allgemeine Richtlinien:

                                             

Zur Vermeidung zusätzlicher Messfehler ist das Elavi in annähend horizontaler Lage und außerhalb des Einflussbereiches von Eisenmassen, Leitungen oder Stromschienen, in denen große Ströme fließen, sowie auch von anderen Drehspulinstrumenten aufzustellen.

 

Auf dem unteren Bild sind die Bedienelemente von 1 – 5 dargestellt.    

 

Techn. Daten aus Originalbeschreibung von 1961


Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

1              Im Stromlosen Zustand prüfen, ob der Zeiger auf „ o „ der V, A – Skala zeigt. Ist dies nicht der Fall, Zeiger mit der Korrekturschraube in die Nullstellung bringen.                                                                                                   2          Messbereich Wähler auf den gewünschten Messbereich einstellen. Bei Strom oder Spannungsmessungen im Zweifelsfall mit dem höchsten Bereich beginnen und auf den günstigsten Bereich weiterschalten. Der Messkreis wird dabei nicht unterbrochen.                                                                                  

3             Vor dem Anschalten ist der Schutzschalterdruckknopf, falls er sich in der „ Aus „ – Stellung befinden sollte, in die „ Ein „ – Stellung zu drücken.    

 

 

4             Die Wahl der Anschluss klemmen und Steckbuchsen ist                                                    5             schematisch auf der Bodenplatte erläutert. Eine ausführliche Anleitung für den Anschluss des Instrumentes und die Bedienung des Ohm – Knopfes geben die folgenden Abschnitte.                                                                                                                                                                      


Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Beim Elavi 4 ist ein empfindlicher Schutzschalter eingebaut, dessen Relais, in Serie zum Messwerk geschaltet, bei Überlastung einen Kontakt öffnet und den Meßstromkreis unterbricht


Hartmann & Braun Frankfurt a/M                         Bild 457

 

Herstellungsjahr:      1961

 

Bezeichnung:               Multimeter Gleichstrom Typ. Elavi 4

 

Beschreibung              Allgemeine Richtlinien:

 

                                          Zur Vermeidung zusätzlicher Messfehler ist das Elavi in annähend horizontaler Lage und außerhalb des Einflussbereiches von Eisenmassen, Leitungen oder Stromschienen, in denen große Ströme fließen, sowie auch von anderen Drehspulinstrumenten aufzustellen.

Spannungsmessungen bei Gleichstrom – direkter Anschluss.

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Im Bild 1 dargestellt, Messungen von Gleich – Spannungen 100 m Volt bis 1 000 Volt bei  100 000 Ω / Volt Ri – Innenwiderstand.

 

Im Bild 2 dargestellt, Messungen von Gleich – Spannungen bis 5 000 Volt bei Ri = 500 M Ω.      

 

 



  Spannungsmessungen bei Gleichstrom – mit getrenntem Vorwiderstand.

 

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

 

Im Bild 3 dargestellt, Messungen von Gleichspannung bis    25 k Volt mit Messkopf.  Ri = 2 500 MΩ

 

Achtung:

 

Aus Sicherheitsgründen ist bei Spannungsmessungen über    1 500 Volt folgendes zu beachten:

 

Eine der beiden verwendeten Spannungsklemmen, bei Benützung des Messkopfes auch dessen Schutzleitung, direkt an Erdpotential legen. Ist dies nicht möglich, müssen andere Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Zuerst Instrument anschließen und Messbereich wählen, dann Spannung einschalten b.z.w. die Spannung mit dem Messkopf abtasten.

 


Strommessungen bei Gleichstrom – direkter Anschluss und getrenntem Nebenwiderstand

Zum Verrgrößern anklicken
Zum Verrgrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Im Bild 4 dargestellt, Messungen von Gleichstrom direkter Anschluss                10 μAmp. bis 1,0 Ampere.

 

 

 

Im Bild 5 dargestellt, Messungen von Gleichstrom mit getrenntem Nebenwiderstand über 1,0 Ampere bei 100 mVolt Spannungsabfall am Nebenwiderstand.

 



Spannungsmessungen mit Wechselstrom – bei  Frequenzen von  25  bis  20 000 Hz

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

 

Im Bild 6 dargestellt, Messungen von Wechselspannung ab  10,0 Volt bis  1 000 Volt und einem Ri = 20 000 Ω/Volt. 

 

Bei Strom und Spannungsmessungen im Tonfrequenzgebiet ist – wie bei den Messungen in Messkreisen mit hohen Spannungen gegen Erde – besonders auf die Erdungsverhältnisse zu achten, um die hohe Anzeigegenauigkeit auch bei Frequenzen bis 20 000 Herz  zu gewährleisten.  Wenn die Messbedingungen es erlauben, soll die Klemme – am Erdpotential liegen, zumindest aber an jenem Messpunkt angeschlossen werden, der das geringere Potential gegen Erde hat. Der Innenwiderstand der Spannungsmessbereiche von 20 000 Ω/V b.z.w. 50 μA  Stromverbrauch für Endausschlag gilt für Niederfrequenz.       

 

 

 


Widerstandsmessungen mit eingebauter Batterie.

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Der Elavi wird ohne eingesetzte Batterie geliefert. Es ist daher vor Inbetriebnahme ein Element mit 1,5 Volt in den Batterieraum einzulegen.

 

Die Batterie soll man auswechseln, wenn sich der Zeiger bei den Bereichen Ω, kΩ und kΩ x 100 nicht mehr auf den Endausschlag einregeln lässt oder die Anzeige nach dem Einregeln nicht konstant bleibt.  Der Regelbereich des Ohmknopfes ist für  Batteriespannungen von 1,65 bis 1,3 Volt vorgesehen.

 


Widerstandsmessungen mit eingebauter Batterie – Messbereich Ω = 1 Ω bis 200 Ω

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

 

Der zu messende Widerstand R x ist an die Klemme – und die Steckbuchse Ω anzuschließen, wobei die schwarzen Anschlussklemmen kurzgeschlossen bleiben.

 

Der Widerstand R x ist auf der Ω Skala in Ohm abzulesen.                    

 


Widerstandsmessungen mit eingebauter Batterie – Messbereich kΩ = 20 Ω bis 50 kΩ

                                                                                                        Messbereich kΩ x 100 = 2 kΩ bis 5 MΩ

 

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

 

An Stelle der Kurzschlussverbindung ist der zu messende Widerstand R x anzuschließen.                                                                                                                        Der Widerstandswert von R x ist auf der kΩ , MΩ, μF – Skala beim Bereich kΩ direkt in Kiloohm abzulesen. 

                                                                                              Beim Bereich kΩ x 100 ergibt die Ablesung mit 100 multipliziert den Wert von R x in KΩ