Gossen - Erlangen - Bayern


Zum Vergrößern anklicken - Bild 347
Zum Vergrößern anklicken - Bild 347

Fa. Gossen  Erlangen / Bayern                                 Bild 347

 

Herstellungsjahr:         ca. 1960

 

Bezeichnung:                 Drehfeld - Richtungsanzeiger.

       

Beschreibung:               Die drei Wechselspannungen eines Drehstromsystems, die z.B.

                                             zwischen dem Sternpunkt und den drei Außenleitern abgegriffen

                                             werden können, erreichen ihren Höchstwert nicht gleichzeitig,

                                             sondern zeitlich nacheinander.

 

 Die Zeitdifferenz zwischen zwei Spannungen beträgt 1/3  der Periodendauer, bei 

 50  Hz -  also  6,67  ms. 

 

In einem Zeigerdiagramm drückt sich diese zeitliche

Verschiebung durch eine räumliche Phasenverschiebung von 120 ° aus.

Werden die mit R, S, und T bezeichneten Klemmen an der Stirnseite des Drehfeld –

Richtungsanzeigers mit den 3 Außenleitern des Drehstromnetzes verbunden, so schlägt der Zeiger je nach Phasenlage in die richtung ( richtig für rechts und falsch für links )

aus.

Beim vorhanden sein der drei Phasen ( L1 - L2 - L3  oder auch als  R - S - T  bezeichnet )  leuchten die beiden seitliche Glimmleuchten zusätzlich auf. Fehlte  eine der drei Phasen, leuchtet nur eine Glimmleuche auf und die Phasenlage wird nicht angezeigt.

 

Betriebsspannung von 100 .. bis .. 500 Volt Wechselspannung.

 

Techn. Daten vom Gerät selbst.


Zum Vergrößern anklicken - Bild 1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 2
Zum Vergrößern anklicken - Bild 2

Das Gerät wurde einer kleinen Reparatur zugeführt.                  Ersetzt wurde ein Kondensator 0,02 uF  1000 Volt =  Gleichspannung und zwei kleine Glimmröhren mit einer Zündspannung von ca. 60,0 Volt Wechselspannung.