Unbekannter Hersteller


Zum Vergrößern anklicken - Bild 426
Zum Vergrößern anklicken - Bild 426

Unbekannte   Hersteller.                                            Bild 426

 

Herstellungsjahr:         1901

 

Bezeichnung:                  Millivoltmeter  100 m Volt und 200 m Volt Gleichspannung.

 

Beschreibung:                Ein sehr einfaches Messgerät im Sperrholzgehäuse aufgebaut. Ein

                                             großer Hufeisenmagnet im inneren mit einem Drehspul Messwerk

                                             spitzengelagert. Die Messlage ist horizontal. Sonstige Angaben zum

                                             Gerät sind nicht vorhanden.     

 

 Einen Hersteller ist auch nicht zu erkennen.

Das Messwerk im inneren ist gestempelt mit den Angaben 10.04.01 ( 1901 ).

Ein angebrachter Handschriftlich beschriebener Zettel mit den Angaben des Gerätes bezüglich des Innenwiderstandes der beiden Messbereiche.

 

Messbereich 1 =  100 m Volt / 6,45 Ohm Ri.

Messbereich 2 =  200 m Volt / 12,9 Ohm Ri. 

 

Techn. Daten und Beschreibung sind vom Gerät selbst erstellt.


Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Widerstand für beide Messbereiche mit 6,45 Ohm und 12,9 Ohm

Widerstand zur Feinabstimmung für Messbereich 200 m Volt mit 1,0 Ohm

Widerstand zur Feinabstimmung für Messbereich 100 m Volt mit 1,0 Ohm

 

Der untere Widerstand ist mit Seidenumspannten Kupferdraht von 0,08 mm hergestellt.


Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Die Rückseite von der Skala besteht aus Blei und ist von der Bleikorrosion auch Bleifraß schwer angegriffen, die Vorderseite ist jedoch gut erhalten und Handschriftlich gezeichnet.


Ein angebrachter Handschriftlich beschriebener Zettel mit den Angaben des Gerätes bezüglich des Innenwiderstandes der beiden Messbereiche.

Messbereich 1 =  100 m Volt / 6,45 Ohm Ri.

Messbereich 2 =  200 m Volt / 12,9 Ohm Ri. 


Zum Vergrößern anklicken - Bild 1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 2
Zum Vergrößern anklicken - Bild 2
Zum Vergrößern anklicken - Bild 3
Zum Vergrößern anklicken - Bild 3

Im Bild 1 gezeigt Vorderseite geöffnet mit Messwerk, Hufeisenmagnet und Vorwiderstand sowie der Hand-gezeichneten Skala.

Im Bild 2 gezeigt Vorderseite geschlossen nach der Restaurierung im Original Farbton schwarz. 

 

Eine Nullpunkt Korrektur ist nur möglich, nach der Demontage der Vorderseite.

An den beiden Stellschrauben wurde der Nullpunkt eingestellt. Sie befinden sich in der

Mitte des Messwerkes. Beim Vergrößern des Bildes Nr. 1 deutlich zu sehen.

 

Horizontale Lage beachten.

Im Bild 3 gezeigt Vorderseite / Draufsicht mit den Anschlussbuchsen, Messwerk und Vorwiderstand.