Siemens & Halske - Berlin


Zum Vergrößern anklicken - Bild 459
Zum Vergrößern anklicken - Bild 459

Siemens & Halske – Berlin                                        Bild 459

 

Herstellungsjahr:        1960

 

Bezeichnung:                  10 – Ohm – Präzisionsinstrument für Gleichstrom

                                 u. Gleichspannung Typ. Ms 130 - A  

   

Beschreibung:                Das Instrument ist ein Labor – Instrument.

                                              Eine Transportkiste im Original Zustand bestehend aus Holz,

                                              bespannt mit schwarzem Papier und einer Holzführung für

                                              das Instrument, beschlagen mit schwarzem Filz ist ebenfalls

                                              vorhanden.

 

Techn. Daten:

 

Das Messwerk ist ein Drehspul – Messwerk mit Spannbandaufhängung.

 

Die Gebrauchslage ist waagrecht.

 

Die Prüfspannung beträgt 2 000 Volt.

 

Die Messgenauigkeit beträgt  ± 0,2 %.                                        

 

Die Messwerk – Skala ist in zwei Teilungen unterteilt.

 

Eine Teilung von 0 bis 150 und eine für direkte Spannungsmessung von 0 bis 3 Volt  in 0,2 Volt Schritten für genauere Ablesung des jeweiligen Messbereiches.

 

Das Zehnohm Instrument ist in Verbindung mit äußeren Neben und Vorwiderständen für Strom und Spannungsmessungen geeignet.  Es hat die Messbereiche 45 m Volt zum Anschluss äußerer Nebenwiderstände sowie 3,0 Volt für direkte Messungen und zum Anschluss äußerer Vorwiderstände.  Es ist zu beachten, dass die 45 m Volt Klemmen niemals für den Anschluss äußerer Vorwiderstände benutzt wird, da hierdurch der Temperaturausgleich des Instrumentes in seiner Wirkung beeinträchtigt würde.

 

Aus demselben Grunde können bei diesem Messbereich zwei Instrumente nur in Parallelschaltung miteinander verglichen werden. Ferner ist zu berücksichtigen, dass bei Messungen mit dem Nebenwiderstand für 0,015 ; 0,03 und 0,075 Ampere sowie mit dem ansteckbaren Widerstand für die Nennspannungen 60 ; 150 und 300 m Volt nur für die Genauigkeit der Klasse „ F „ erzielt wird.

 

Techn. Daten und Details aus der Originalbeschreibung von 1938.


Siemens & Halske – Berlin                                       Bild 459-1

 

Herstellungsjahr:        1960

 

Bezeichnung:                 10 – Ohm – Präzisionsinstrument für Gleichstrom

                                u. Gleichspannung Typ. Ms 130 - A

     

Strommessung:

 

Der Nebenwiderstand wird in den Hauptstromkreis eingeschaltet; das Messinstrument liegt als Spannungsmesser für 45,0 m Volt an den Klemmen des Nebenwiderstandes. Der Widerstand des Instruments beträgt für den Messbereich 45,0 m Volt etwa 10 Ω.  Bei vollem Zeigerausschlag nimmt das Instrument einen Strom von etwa 4,5 m Ampere auf.

 

Die Nebenwiderstände werden für Ströme bis 150 Ampere zum Anstecken an das Instrument ausgeführt ( siehe Bild 2 ).  Bei höheren Strömen sind mittels besonderer Zuleitungen mit dem Instrument zu verbinden ( siehe Bild 3 ).

 

Die Normalen Zuleitungen haben einen Widerstand von etwa 0,015 Ω. Bei größerer Entfernung des Instruments vom Nebenwiderstand können ohne merklichen Fehler auch andere Zuleitungen von annähernd gleichem Widerstand benutzt werden.


Zum Vergrößern anklicken - Bild 2 und 3
Zum Vergrößern anklicken - Bild 2 und 3

Bild 2 u. 3

 

Strommessung mit dem Zehnohm – Instrument Bild 2 mit ansteckbarem Nebenwiderstand und Bild 3 mit Nebenwiderstand zum Anschluss mittels Zuleitungen.

 


Spannungsmessung:

 

Bei Spannungsmessungen legt man das Instrument an die Punkte an, deren Spannungsunterschied zu messen ist ( siehe Bild 4, 5, 6 ).  Für Spannungen bis 300 m Volt wird ein kleiner Widerstand zum Anstecken an die 45,0 m Volt Klemme des Instrumentes ausgeführt.

 

Für höhere Spannungen ist nur die 3,0 Volt Klemme zu verwenden. Der Endausschlag wird hierbei 3,0 m Ampere erreicht. Der Widerstand des Instruments beträgt also für 3,0 Volt genau 1000 Ω.

 

Für Spannungen über 3,0 Volt wird das Instrument in Verbindung mit äußeren Vorwiderständen benutzt, die stets an die 3,0 Volt Klemme anzuschließen sind.


Zum Vergrößern anklicken - Bild 4, 5 und 6
Zum Vergrößern anklicken - Bild 4, 5 und 6

Bild 4, 5, 6

Spannungsmessungen mit dem Zehnohm – Instrument Bild 4 mit ansteckbarem Vorwiderstand für sehr kleine Spannungen bis 300      m Volt.

Bild 5 für Spannungen bis 3,0 Volt Bild 6 für Spannungen über 3,0 Volt mit Vorwiderstand.

 


Isolationsmessungen:

 

Da das Zehnohm Instrument als Spannungsmesser einen sehr hohen Widerstand hat, ist es auch für Isolationsmessungen gut geeignet. Die hierfür auszuführenden Schaltungen zeigen die Bilder 7 u. 8

 

Steht der Umschalter auf Stellung 1, so zeigt das Instrument E 1 an. Bringt man den Umschalter auf Stellung 2, so liegt der Widerstand in Rx in Reihe mit dem Spannungsmesser; man erhält einen kleineren Ausschlag  E2.

 

Aus dem Instrumenten – Widerstand R und den gemessenen Werten E1 und E2 errechnet sich:



Zum Vergrößern anklicken - Bild 7 und 8
Zum Vergrößern anklicken - Bild 7 und 8

Bild 7 Isolationsmessung eines Leiters gegen Erde,

 

Bild 8 Isolationsmessung zweier Leiter gegeneinander.

 


Siemens & Halske – Berlin                                       Bild 459-3

 

Herstellungsjahr:        1960

 

Bezeichnung:                10 – Ohm – Präzisionsinstrument für Gleichstrom

                               u.  Gleichspannung Ms 130 - A

     

Der Widerstand R beträgt beim Zehnohm – Instrument für den Messbereich 150 Volt 50 000 , für den Messbereich 300 Volt 100 000 . Für die Normalspannungen E1 = 110 und 220 Volt ergeben sich hieraus die in der folgenden Tabelle angegebenen Werte.


Zum Vergrößern anklicken - Bild 459-1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 459-1

Das Präzisions Messgerät Typ. Ms 130 - A im geöffneten Zustand.

Zu sehen Messwerkskala mit Spannband Messwerk und diversen Drahtbespulte Widerstände.

Alles ist sehr hochwertig gefertigt.