Messgerät - Eletrotechnik


Siemens & Halske - Berlin


Labor Ampere Meter Wechsel / Gleichstrom bis 250 Ampere direkt - Fertigungsjahr 1926
Zum Vergrößern anklicken - Bild 518

Siemens & Halske – Berlin                                     Bild 518

 

Herstellungsjahr:        ca. 1926

 

Bezeichnung:                Weicheisen – Ampere Meter bis 250 Amp. Wechsel u. Gleichstrom.

 

Beschreibung:              Ein Gleich und Wechselstrom Messgerät in einem edlen Nussbaum

                                           Holzgehäuse mit Hochglanzlack.

 

Zwei Anschlussklemmen für die Strom Messbereiche 10,0 und  50,0  Ampere befinden sich auf der Oberseite sowie zwei starke Anschlussklemmen für das Strom Messbereich 250,0 Ampere.

 

An der Frontseite befinden sich für das Messwerk eine Null Punkt Justierschraube. 

 

Das Messwerk ist für Gleichstrom und Wechselstrom zu verwenden.

 

Techn. Daten:              

Strommessgerät:                        10,0 – 50,0 – 250,0  Ampere ~ / =

Messgenauigkeit:                        1,5 %  ~ / = über Skalenbogen.

Messwerke:                                   Spitzengelagerte Dreheisen Messwerk.

Prüfspannung:                             2 000 Volt

 

Techn. Daten und Details sind vom Gerät selbst erstellt.


Zum Vergrößern anklicken - Bild 1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 1

Das Dreheisenmesswerk besteht aus einer Rundspule mit zwei Eisenblechen. Ein Blech ist an der festen Spule (Festeisen) angebracht, das andere (Dreheisen) am beweglichen Zeiger.
Bei dem Dreheisenmesswerk erzeugt die vom Messstrom durchflossene feste Spule ein Magnetfeld das die beiden Eisenbleche gleichsinnig magnetisiert und dadurch eine Abstoßung der beiden verursacht, was einen Zeigerausschlag bewirkt.
Dreheisenmesswerke sind mechanisch robust, überlastbar und preisgünstig durch ihren einfachen Aufbau. Dreheisenmesswerke sind für Gleich - und Wechselspannungen geeignet


Zum Vergrößern anklicken - Bild 2
Zum Vergrößern anklicken - Bild 2
Zum Vergrößern anklicken - Bild 3
Zum Vergrößern anklicken - Bild 3

Im Bild 1 das Messwerk Dreheisen im Detail,

im Bild 2 u.3 die Ansicht mit den jeweils zwei Anschlussklemmen für die Strombereiche.