Fa. Metrawatt AG - Nürnberg


Neuberger  Schleifendraht Messbrücke nach Wheatstone
Zum Vergrößern anklicken - Bild 39

Fa. Metrawatt AG - Nürnberg                                    Bild 39

 

Herstellungsjahr:          1942

 

Bezeichnung:                  Messbrücke TAVO - TM - nach Wheatstone.

 

Beschreibung:                Die Messbrücke wird mit einer Taschenlampen – Batterie 4,5 Volt.

 

betrieben. Durch ein Zusatzgerät wurde die Messbrücke über die eingebaute 4,5 Volt Batterie mit Wechselspannung in höhe von 40 Volt + - 800 Hz versorgt. Bei

Messung mit Gleichspannung wird das eingebaute Galvanometer verwendet und

bei Wechselspannung wird ein Telefonhörer angeschlossen. 

 

Die Messbrücke befindet sich in einem edlen Holzgehäuse mit einem Fach zur

Aufnahme der 4,5 Volt Batterie.

 

Techn. Daten und Details aus Originalbeschreibung von 1942


Fa. Metrawatt AG - Nürnberg                                    Bild 39-1

 

Herstellungsjahr:          1942

 

Bezeichnung:                  Messbrücke TAVO - TM - nach Wheatstone.

Beschaltung der Messbrücke zum Messen des Erdungswiderstandes von Blitzableitern oder Fernmeldeanlagen. Messung erfolgt mit Wechselstrom          ( Summer und Kopfhörer ).

Für die  Bezeichnung   " Summer "

steht auch die Bezeichnung Funkeninduktor oder Wagnerscher Hammer.

Eine Beschreibung der Funktion eines Funkeninduktors: siehe unten.


Die Messung von einem Blitzableiter wird mit Hilfe von zwei Hilfserdern mit der Bez. E 2 und E 3 zur Haupt - Blitzableiter Erde mit der Bez. E 1 vorgenommen. Die Blitzableiter Fangeinrichtung muss zur Messung von der Haupt Erde mit der Bez. E 1 abgetrennt werden. Der Widerstand ( Hilfserder  E 1 - zur Haupt Erde E 2 und E 3 werden nacheinander gemessen. Ihre Ergebnisse werden nun mit der Formel:
Formel

Rechenbeispiel:

 

R 1 = a 10,0 Ohm

R 2 = b 20,0 Ohm

Ergibt nach der Formel einen gesamtwiderstand  c  =  6,66667 Ohm.

 

Achtung:

Die beiden Anschlußkabel, einmal vom Hilfserder ( E 2 b.z.w. E 3 und von der Messbrücke zur Trennstelle ) müssen in die Berechnung des Gesamt Erdungswiderstandes eingerechnet werden.

Sie sind vor der Messung mit Hilfe der Messbrücke genau auszumessen.

Z.b. Widerstand der beiden Messkabel  =  0,65 Ohm so ist dieser Wert mit dem Gesamtwiderstand " c " von 6,66667 Ohm zu addieren.                                         6,66667 Ohm

                                                                                   +    0,65        Ohm

Ergibt ein gesamtwiderstand von:                             7,317      Ohm  Gesamtwiderstand.

 

Der errechnet Wert von 7,317 Ohm ist der Widerstand von der Blitzableiter Haupt Erde " E 1 "


Funkeninduktor:        Ist ein Gerät zur Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom hoher Spannung.  Ein Funkeninduktor besteht aus einer Spule mit Kern, Primär und Sekundär und einem Unterbrecher dem sogen. Wagnerscher Hammer. Durch die Wirkung des Unterbrechers werden bei angelegter Gleich Spannung Wechselstromimpulse auf die Primärspule gegeben. In der Sekundärspule werden durch elektromagnetische Induktion Wechselspannungsstöße hoher Intensität erzeugen. Diese Wechselspannungsgröße diente als Messspannung.


Fa. Metrawatt AG - Nürnberg                                    Bild 39-2

 

Herstellungsjahr:          1942

 

Bezeichnung:                  Messbrücke TAVO - TM -  nach Wheatstone.