DDR Produktionen


MTM Messtechnik Mellenbach DDR  Vielfach Multimeter UNI  10
Zum Vergrößern anklicken - Bild 194

M T M Messtechnik Mellenbach Thüringen V F B / DDR             Bild 194 

     

Herstellungsjahr:          1978

     

Bezeichnung:                  Vielfach Messgerät UNI 10 für Gleich und Wechselstrom sowie

                                             Widerstand und  Kapazität.

 

Beschreibung:                Die rasche Entwicklung der Elektrotechnik und Elektronik

                                              verlangt Universalmessgeräte, die möglichst vielseitig angewendet werden können. Diese sollen sowohl relativ große Ströme als auch größere Spannungen bei Gleich und Wechselstrom mit sehr geringem Leistungsverbrauch messen. Daneben steht die Forderung, Widerstände und Kondensatoren in den meist üblichen Größen zu messen. Da diese Messinstrumente kompliziert im Aufbau sind, leitet sich die Forderung nach einem Überlastschutz ab, der nicht nur das Messwerk, sondern auch die gesamte Schaltung weitestgehendst bei Fehlbedienung bzw. Anschluss schützt.

 

Messwerk:

      

Das Messwerk mit ein Spannbandgelagerten Kernmagnet – Drehspulmesswerk, welches durch seinen konstruktiven Aufbau gegen mechanische Stöße und Schwingungen weitestgehend unempfindlich ist.

 

Transistorschutzschalter:

 

Der UNI 10 ist durch 2 Schutzeinrichtungen weitgehendst gegen Beschädigungen durch Überlastung und Fehlbedienung geschützt.

 

1:            Schutzfunkenstrecke:

 

Parallel zu den Eingangsklemmen liegt eine glasgekapselte Schutzfunkenstrecke. Sie schützt die Schaltung bei sehr hohen Spannungsspitzen vor Überschläge und Zerstörung.

 

2:           Transistorschutzschalter:

 

Er besteht aus einem Transistorverstärker und einem Haftmagnetrelais. Der Verstärker ist an eine mit dem Messwerk in Reihe geschaltete Widerstandskombination angeschlossen. Die Spule des Relais bildet den Arbeitswiderstand des Ausgangkreises. Der Verstärker ist dauernd an die in der Bodenplatte eingesetzte Batterie angeschlossen und betriebsbereit, solange die Betriebsspannung noch größer 2,5 Volt ist. Bei dem verschwindend kleinen Ruhestrom des Verstärkers wird die Batterie kaum entladen und ihre Lebensdauer nicht wesentlich verkürzen.

 

 

Der Schutzschalter wirkt:

 

1:            bei ca. 15 – facher Überlastung durch Gleichstrom u. Spannung

2:           bei ca. 10 facher Überlast durch Wechselstrom u. Spannung

3:           in gleicher Weise bei Überlast durch verkehrte Strom Art und Polarität

4:           bei den Widerstands u. Kapazitätsbereichen erfolgt eine Abschaltung der A V –

               Klemme,   damit  sind diese ebenfalls geschützt.

 

Techn. Daten vom Original Handbuch von 1978                        

 


M T M Messtechnik Mellenbach Thüringen V F B / DDR              Bild 194

      

Herstellungsjahr:         1978

     

Bezeichnung:                  Vielfach Messgerät UNI 10 für Gleich und Wechselstrom sowie

                                             Widerstand und  Kapazität.

 

Messbereiche ( 32 ) :

 

Gleichspannung:                             100 mVolt  bis  1 000 Volt in 9 Bereichen                                                                                           Innenwiderstand 100 000 Ω/Volt.

                                                                Genauigkeit 1,5 % vom Messbereichsendwert.

 

Wechselspannung:                         2,5 Volt  bis  1 000 Volt in 6 Bereichen

                                                                Innenwiderstand 4 000 Ω/Volt. 

                                                                Genauigkeit 2,5 % vom Messbereichsendwert.

 

Gleichstrom:                                      10 µAmp.  bis  5,0 Ampere in 8 Bereichen.  

                                                                  Genauigkeit 1,5 % vom Messbereichsendwert.

 

Wechselstrom:                                   250 µAmp.  bis  2,5 Amp. in 5 Bereichen.         

                                                                  Genauigkeit 2,5 % vom Messbereichsendwert.

 

Widerstand:                                         2 Ω  bis  10 MΩ in 2 Bereichen.

                                                                  Genauigkeit 1,5 % der Skalenlänge.

 

Kapazität:                                              1 nF  bis  2,0 µFarad in 2 Bereichen.                       

                                                                   Genauigkeit 2,5 % der Skalenlänge.

 

Dämpfung:                                            von 10 dB  bis + 62 dB in den 6                                                                        

                                                                   Wechselspannungsbereichen.     

                                                                    Genauigkeit 2,5 % der Skalenlänge.                                                                                                                            

Normalpegelgenerator:                    Innenwiderstand 600 Ω

                                                                    Ausgansspannung im Leerlauf 1,55 Volt                 

                                                                    Frequenz 800 Herz sinusförmig              

                                                                    Spannung an 600 Ω Lastwiderstand ca. 0,775  Volt.

 

Netzfrequenzbereich:                        16 Hz  bis  20 k Herz.

 

Techn. Daten vom Original Handbuch von 1978