Alois Zettler München - Bayern


Alois Zettler  Schutzkontakt - Prüfgerät Typ. Uni - Z
Zum Vergrößern anklicken - Bild 145

Fa. Alois Zettler GMBH, München                            Bild 145

 

Herstellungsjahr:           1960 - 1968 

  

Bezeichnung:                    Steckdosen – Schutzkontakt – Prüfgerät.

 

Beschreibung:

 

UNI – Z für Messungen am Stromnetz mit geerdetem Nullleiter.

Baujahr 1960

 

Sein Zweck:

Im Freien, in Räumen mit nicht isolierten Fußböden oder im Handbereich geerdeter Metallteile sind nach VDE 0100 und VDE 0140 für den Anschluss ortsveränderlicher Geräte Schutzkontaktsteckdosen zu verwenden.

Der Schutzkontakt gewährt seinen Schutz nur dann, wenn er richtig angeschlossen ist. Überprüfungen in fertig gestellten Anlagen haben gezeigt, Dass dies bei einem großen Teil von Schuko Steckdosen nicht der Fall ist. Selbst wenn das Leitungsnetz  einschließlich des Schutzleiters in Ordnung ist, kann der Schutzkontakt versehentlich nicht an Nullleiter angeschlossen sein, oder der Anschluss kann sich gelockert haben. Es ist auch nicht selten, dass der Schutzkontakt sogar mit der Phase verbunden ist. Diese Schaltungsfehler müssen an Sämtlichen Steckdosen mit einem handlichen Gerät einfach und schnell überprüft werden können.

 

Sein Anwendungsbereich:             Das Prüfgerät Steckozet oder UNI – Z ist vorgesehen für zweipolige Schutzkontaktsteckdosen nach DIN 49440 und 49442 und für eine Spannung von 220 Volt bei 50 Hz. In netzen 3x220/380 Volt mit Nullung oder Schutzerdung mit Rückfluss des Erdungsstromes durch das Wasserrohrnetz als Schutzmaßnahme.

Heute wird das Wasserrohrnetz als Schutzmaßnahme nicht mehr zugelassen. Heute wird ein Fundament oder Bandstahl – Erder verlangt.

 

Techn. Daten von Beschreibung von Alois Zettler München