Gossen Erlangen - Bayern


Gossen  Telefon Wählscheiben Prüfgerät
Zum Vergrößern anklicken - Bild 122

Fa. Gossen  Erlangen / Bayern                           Bild 122

 

Herstellungsjahr:         1954

 

Bezeichnung:                  Telefon - Wählerscheiben – Prüfgerät.  

                      

Beschreibung:                Die Wählerscheiben der Fernsprechapparate geben, wenn sie

                                              richtig arbeiten,  ein bestimmtes Stromstoßverhältnis und haben

                                              eine bestimmte Ablaufgeschwindigkeit.
    Mit dem Wählerscheiben Prüfgerät lassen sich Stromstoßverhältnis

                                              und Ablaufgeschwindigkeit rasch und einfach kontrollieren.

 

Techn. Daten:

 

Ballistischer Drehspul – Strommesser 0 bis 50 m Ampere.

Frequenzmesser:          8,0 bis 11,5 Hz ( 7 Zungen ).

Drehwiderstand:          Zum Einregeln des Meßstromes.

Federbuchsen:               Gekennzeichnet mit den Farben gelb, braun, grün,  weiß.

 

Vor der Messung: 

     

Ein Druck auf den Knopf schließt den äußeren Stromkreis kurz. Der Meßstrom kann nun mit dem Drehwiderstand auf 50 m Ampere Dauerstrom eingeregelt werden. Die Anschlüsse der Wählscheibe werden in die Federbuchsen gesteckt, wobei darauf zu achten ist, dass  die farbigen Kennfäden der Anschluss Schnüre mit den Farbmakierungen der Federbuchse übereinstimmen.

Der Wählerscheibenprüfer soll bei der Messung möglichst waagrecht liegen; nur dann können die hochempfindlichen Messgeräte richtig anzeigen.

 

Bei der Messung:

 

Zieht man die Wählscheibe mit der Ziffer „ 0 „ auf, lässt sie ablaufen und beobachtet

dabei die Messgeräte.

 

Strommesser:  

             

Das Verhältnis von Stromdauer zur Unterbrechung soll 1:1,6 betragen. Dieses

Impulsverhältnis ist mit zulässiger Genauigkeit vorhanden, wenn der Zeiger des

Drehspul – Strommessers Werte zwischen 16,6 und 21,2 m Ampere anzeigt.

 

Frequenzmesser:  

      

Die Wählscheibe läuft mit der richtigen Geschwindigkeit ab, wenn der Frequenzmesser

10 Stromimpulse pro Sekunde anzeigt. Dies ist der Fall, wenn die 10 Hz Zunge im

Verhältnis zu den übrigen Zungen am weitesten ausschwingt.

 

Auszug von Techn. Beschreibung Fa. Gossen.