Fa. Metra - Blansko - Ungarn


Zum Vergrößern anklicken - Bild 329
Zum Vergrößern anklicken - Bild 329

Fa. Metra – Blansko Ungarn                                     Bild 329

 

Herstellungsjahr:      ca. 1960

 

Bezeichnung:                Präzision – Temperatur – Messgerät.  

      

Beschreibung:            Ein sehr genaues Temperatur – Messgerät der Typenklasse 1,5 % auf     einer Skalengröße von 130 mm Länge.

 

Techn. Daten:

 

Messwerk ist ein Spannband gelagertes Drehspul Messwerk mit einer Skalengröße von 130,0 mm Länge.

Betriebslage ist waagerecht geeicht.

Die Messgenauigkeit ist mit 1,5 % über Skalenläge von 130,0 mm.

Die Prüfspannung ist mit 500 Volt angegeben.

Das Messwerk ist mit einem sehr großen U-Förmigen Dauermagneten umgeben, der ein äußeren Einfluss des Messwerkes verhindert.

Das Gehäuse ist aus Bakelit hergestellt und mit einer sehr dicken Glasscheibe gegen statische Aufladung geschützt.

Der Temperatur Messfühler ist ausgelegt als Umgebungs und Einstechfühler für Oberflächen ausgeführt.

Seine Eignung ist von – 20 ° Celsius bis max. 200 ° Celsius ausgelegt.                                                 Modell PU 391 / 2.

 

Techn. Daten und Details vom Gerät selbst erstellt.


Zum Vergrößern anklicken - Bild 1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 2
Zum Vergrößern anklicken - Bild 2
Zum Vergrößern anklicken - Bild 3
Zum Vergrößern anklicken - Bild 3


Zum Vergrößern anklicken - Bild 4
Zum Vergrößern anklicken - Bild 4

Im Bild 1 ist das Anzeigegerät,

Bild 2 ist die 10 polige Buchse zur Aufnahme des Messkopfes,

Bild 3 ist der Messkopf PU 391/2 mit dem 10 poligem Stecker zu sehen.

Im Bild 4 werden die beiden Buchsen für entnahme einer Spannung in höhe von 6 m Volt proportional zur gemessener Temperatur für ein Schreibendes Aufzeichnungsgerät gezeigt.



Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

 

Aufbau:

 

Das Gerät ist in der Handhabung sehr Bedienerfreundlich und Robust aufgebaut. Im Inneren ist die Elektronik sehr hochwertig gefertigt.

 

 

 

 

 

 

Im Bild 5 werden die Bedienungselemente und deren Funktion Erklärt.