Hartmann & Braun - Frankfurt a/M.


Präzisions - Leistungsmesser von 1927 der Fa. Hartmann & Braun Frankfurt a/M.
Zum Vergrößern anklicken - Bild 462

Hartmann & Braun Frankfurt a/M                         Bild 462

 

Herstellungsjahr:    1927

 

Bezeichnung:             Präzisions - Einphasen Leistungsmesser für Wechsel u. Gleichstrom.

 

Beschreibung:           Elektrodynamischer Leistungsmesser für Gleich und Wechselstrom.

 

Das Messwerk ist ein Elektrodynamisches Messwerk in einem aufwendig gearbeiteten Gehäuse aus Edelholz, das mit Messingschrauben verschraubt ist.

 

Die Skala ist unter einem Klapp – Deckel geschützt, auf der Innenseite dieses Deckels ist unter einer Glasscheibe eine Kurzanleitung des Gerätes vorhanden.

 

Der Deckel ist mit einem Schnapp – Verschluss gesichert.

 

Auf der Geräte Unterseite befindet sich die Justierschraube für die Zeiger „ Null „ Stellung.

 

Auf der Geräte Oberseite befinden sich die Vier Schraubklemmen für den Spannungsanschluss für 30,0, 150, 300, und 450 Volt Wechsel und Gleichspannung. Eine Anschlussklemme ( rot ) mit der Beschriftung ( + ) bei Gleichspannung.

 

Auf der rechten Seite befinden sich die Stromanschlüsse, die aus Messing gefertigt sind. Die Messbereichsumschaltung der Stromschleife erfolgt durch massiv ausgeführte Schraubklemmen aus Messing und Kupferschienen. Zur Fixierung der Schrauben ist ein speziell gefertigter Schlüssel aus Holz vorhanden, der neben den Anschlussklemmen fixiert ist. Weiteres ist ein großer Messing – Stöpsel beiliegend, mit dem die Strom – Schleife kurzgeschlossen werden kann.

 

Die Befestigung der Stromzuleitung erfolgt durch Messing – Flügelmuttern.

 

Die Skala des Messgerätes ist als Spiegelskala mit einer linearen Teilung von 0 … bis 150 ausgeführt.

 

Techn. Details und Beschreibung vom Gerät selbst Erstellt.


Hartmann & Braun Frankfurt a/M                        Bild 462-1

 

Herstellungsjahr:    1927

 

Bezeichnung:            Präzisions - Einphasen Leistungsmesser für Wechsel u. Gleichstrom.

 

Beschreibung:           Elektrodynamischer Leistungsmesser für Gleich und Wechselstrom.

 

Eine fest angeordnete Starkstromspule wirkt drehend auf eine bewegliche Spannungsspule. Dieses Prinzip bietet die ausgedehnteste Verwendbarkeit für die Watt-Messung sowohl bei Gleichstrom wie bei Wechselstrom, da die Messungen bei jeder Periodenzahl und Kurvenform richtig sind.

 

Die Starkstromspule ist aus Kupferband von geringer Dicke hergestellt, und zwar werden, je nach der Stromstärke, mehrere Bänder parallel geschaltet; für starke Ströme besteht also diese Spule aus einer großen Anzahl dünner Kupferstreifen, wodurch die Bildung von Wirbelströmen in den Kupfermassen und hierdurch auftretende bedeutende Fehler in den Angaben der Instrumente vollkommen beseitigt sind.
Die bewegliche oder Spannungsspule ist aus dünnem, gut mit Seite umsponnenem Draht hergestellt und, um jede Sekundärwirkung in überflüssigen Metall-Massen zu vermeiden, frei d.h. ohne irgendwelchen Rahmen gewickelt. Der Widerstand der Wickelung beträgt bei den Wattmetern dieser Type ca. 160 Ohm, und die Spule kann normal mit etwa 0,03 Ampere belastet werden.

 

Die Spannungsspule ist auf einer Achse aus Stahl befestigt, deren feine, gut gehärtete Spitzen in vorzüglich auspolierten, besonders harten Edelsteinen gelagert sind, wodurch der Reibungswiderstand auf das geringstmögliche Maß herabgedrückt ist. Außer der Spule trägt die Achse die beiden Zuführungsfedern, die gleichzeitig zur Torsion des Systems verwendet werden, ferner den Zeiger und diesem gegenüber den Dämpferflügel für die Luftdämpfung. Durch symmetrische Anordnung dieser Teile wird das Gewicht des ganzen Systems möglichst gleichmäßig verteilt, die zur Ausbalancierung nötigen Laufgewichten und hierdurch das Gesamtgewicht des Systems auf eine möglichst geringe Schwere gebracht.

 

Zur raschen Beruhigung des Zeigers ist eine vorzüglich wirkende Luftdämpfung angebracht, welche vollkommen aperiodische Einstellung gewährleistet.
Obgleich bei Anwendung zweier Torsionsfedern Nullpunkt - Änderungen kaum vorkommen, ist doch an jedem Wattmeter eine Indexkorrektion angebracht, die mit Hilfe eines einfachen Schraubenziehers die genaue Einregulierung des Zeigers gestattet.

 

Darstellung Messwerk und Beschreibung aus Unterlagen Fa. Hartmann & Braun von 1913.


Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Alle Bilder zeigen den nicht Restorierten Fundzustand vom Gerät.

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken


Hartmann & Braun Frankfurt a/M                        Bild 462-2

 

Herstellungsjahr:    1927

 

Bezeichnung:            Präzisions - Einphasen Leistungsmesser für Wechsel u. Gleichstrom.

 

Beschreibung:           Elektrodynamischer Leistungsmesser für Gleich und Wechselstrom.

Tech. Daten:

 

Spannungsumschaltung:                      0 …. 30,0 Volt, 150, 300, 450 Volt Wechsel und

                                                                        Gleichspannung.

 

Stromumschaltung:                                0 …. 1,25 – 2,5 Ampere

                                                                         2,5 …  5,0 Ampere

 

Daraus ergeben sich volgende Messbereiche,

 

Bei  30,0     Volt – 0,25,  0,5,  1,0  Watt, Innenwiderstand = 1 000 Ohm

Bei  150,0   Volt – 1,25,  2,5,  5,0   Watt, Innenwiderstand = 5 000 Ohm

Bei  300,0  Volt – 2,5, 5,0, 10,0    Watt, Innenwiderstand = 10 000 Ohm

Bei  450,0  Volt – 3,75, 7,5, 15,0   Watt, Innenwiderstand = 15 000 Ohm

 

Gebrauchslage:                           waagrecht

Messgenauigkeit:                       nicht bekannt

 

Techn. Details und Beschreibung vom Gerät selbst Erstellt.


Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken


Die vier Bilder zeigen den Restaurierten Zustand des Gerätes.

Die Funktion ist zu 100 % erfolgreich geprüft.