Hartmann & Braun - Frankfurt a/M.


Hartmann & Braun  Schleifendraht Messbrücke Typ. Wheatstone Typ. Pontavi
Zum Vergrößern anklicken - Bild 230

Hartmann & Braun Frankfurt a/M                           Bild 230

 

Herstellungsjahr:         1956

  

Bezeichnung:                 Pontavi – Wheatstone Schleifendraht Messbrücke von

                                             0,05 bis 50 000 Ohm.

 

Beschreibung:               Die Pontavi – Messbrücke dient zur Widerstandsbestimmung fester

                                             und  flüssiger Leiter ( auch zur Erdwiderstandsmessung ) mit Hilfe

                                             der bekannten Wheatstone’schen Brückenschaltung. Die dafür erforderlichen regelbaren Widerstände sind zusammen mit einem Zeigergalvanometer und einer Taschenlampenbatterie in einem Pressstoff Gehäuse untergebracht.

Als Stromquelle dient eine normale Taschenlampenbatterie von 4,5 Volt. Soll diese Batterie nach Verbrauch ersetzt werden, so ist lediglich die untere Hälfte des von einem Druckknopf gehaltenen Gehäusebodens zu entfernen.

 

Ist keine Ersatz Batterie vorhanden, so kann nach Herausnehmen der Taschenlampenbatterie eine andere Stromquelle angeschlossen werden, die jedoch nur eine Spannung von ca. 4,5 Volt haben darf.  Der Anschluss erfolgt entweder an der Klemmschraube der Anschluss Klötze von der Batterie oder mittels Bananenstecker an den seitlichen Steckbuchsen.

 

Der kleinste mit der H & B Messbrücke Pontavi – Wheatstone messbare Widerstand ist 0,05 Ω.

 

Im allgemeinen wird jedoch für Widerstände unter 1,0 Ω besser eine Messbrücke in Thomson Schaltung z.b. Pontavi – Thomson verwendet.

 

Die Genauigkeit der Messbrücke ist je nach Schleifendraht - Kontakt Stellung und Messbereich verschieden. Beim Messen mit einer Spannung von etwa 4,5 Volt beträgt die Fehlergrenze bei den Messbereichen X 1, 10, 100 im mittleren Skalenbereich etwa 0,5 %, beim kleinsten X 0,1 und beim größten X 1000 etwa ± 2,0 % vom Sollwert.

 

Techn. Daten aus Originalbeschreibung H & B Frankfurt von 1956


Hartmann & Braun Frankfurt a/M                           Bild 230

 

Herstellungsjahr:         1956

  

Bezeichnung:                 Pontavi – Wheatstone Schleifendraht Messbrücke von

                                             0,05 bis 50 000 Ohm.

 

Beschreibung:               Die Pontavi – Messbrücke dient zur Widerstandsbestimmung fester

                                             und  flüssiger Leiter ( auch zur Erdwiderstandsmessung ) mit Hilfe

                                             der bekannten Wheatstone’schen Brückenschaltung. 

 
Messen flüssiger Leiter:

 

Das Messen elektrolytischer Widerstände erfolgt zur Vermeidung von Polarisationserscheinungen vorteilhaft mit dem Pontavi – Summer, der eigens für die Pontavi Messbrücke gebaut wurde und Wechselstrom von Tonfrequenz erzeugte.

 

Die Summer – Einrichtung besteht aus einem kleinen Pressstoff Gehäuse, das auf der oberen Seite einen kleinen Hebelausschalter besitzt. Das Kästchen wird mit seinen beiden Steckstiften an die Messbrücke gesteckt, wodurch der Summer mit der dort eingebauten Batterie verbunden ist. Eine weitere Verbindung ist mittels des aus dem Kästchen ragenden Kabels mit der linken  X – Klemme herzustellen. Dies  kann beliebig durch Unterklemmen des Kabelschuhes oder nach Abziehen desselben durch Einstecken des Stiftes in die Bohrung der Klemme erfolgen.

 

Techn. Daten aus Originalbeschreibung H & B Frankfurt von 1956


Zum Vergrößern anklicken - Bild 230-1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 230-1

Die Summer – Einrichtung besteht aus einem kleinen Pressstoff Gehäuse, das auf der oberen Seite einen kleinen Hebelausschalter besitzt. Das Kästchen wird mit seinen beiden Steckstiften an die Messbrücke gesteckt, wodurch der Summer mit der dort eingebauten Batterie verbunden ist. 


Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Der zugehörige Fernhörer  wird mit den Buchsen  „ T „  verbunden.                            Der zu messende Widerstand wird an die   X – Klemme gelegt.


Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken