Hartmann & Braun - Frankfurt a/M.


Hartmann & Braun  Kapazitäts Messbrücke Typ. Kapavi
Zum Vergrößern anklicken - Bild 12
Hartmann & Braun Kapazitäts Messbrücke Typ. Kapavi im Set. komplett
Zum Vergrößern anklicken - Bild 253
Zum Vergrößern anklicken - Bild 12-1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 12-1


Hartmann & Braun Frankfurt a/M                            Bild 12

 

Herstellungsjahr:          1951

 

Bezeichnung:                  Kleine Kapazitäts – Messbrücke Kapavi

 

Beschreibung:               Die Handliche Messbrücke dient zur schnellen und genauen

                                            Messung der Kapazität von Kondensatoren aller Art.

                                            Auch verlustbehaftete Kondensatoren lassen sich einwandfrei

                                            messen. Die Spannung am Messobjekt  beträgt bei Verwendung

                                            des „ Universal – Summers maximal  45 Volt,  die Frequenz des

                                            Messstroms etwa  800 Hz. Siehe Bild 12-1

 

Auszug von Techn. Unterlagen Fa. H&B. 


Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Fremdstromquelle:

Wird anstelle des Kapavi - Summers ein anderer Ton - Frequenz - Erzeuger ( Röhren - Summer, Tonfrequenzmaschine und ähnliche ) verwendet, dann muss dieser in mindestens 1 m Entfernung von der Messbrücke aufgebaut werden. Die Verbindung hat durch ein geschirmtes Kabel zu erfolgen, wobei die Abschirmung die eine Verbindungsleitung bildet. Die Abschirmung ist stets mit der oberen seitlichen Anschlussbuchse und mit der rechten "  X - Klemme "  des Kapavi zu verbinden, die geerdet werden muss, gleichgültig ob Block oder Drehkondensatoren                                                                            gemessen werden.

 


Hartmann & Braun Frankfurt a/M                          Bild 253

 

Herstellungsjahr:        1937

 

Bezeichnung:                Kleine Kapazitäts – Messbrücke Kapavi

 

Beschreibung:              Die Handliche Messbrücke dient zur schnellen und genauen

                                            Messung der Kapazität von Kondensatoren aller Art.

                                            Auch verlustbehaftete Kondensatoren lassen sich einwandfrei

                                            messen. Die Spannung am Messobjekt  beträgt bei Verwendung

                                            des „ Universal – Summers maximal  45 Volt,  die Frequenz des

                                            Messstroms etwa  800 Hz.  Siehe Bild 12-1

 

Das gezeigte Gerät ist aus dem Jahre 1937 und im Original Aufbewahrungskasten.

 

Die Holzkiste war völlig aus dem Leim und bedurfte einer Generalüberholung.

An der Messbrücke bewegte sich kein drehbares teil und musste daher komplett zerlegt werden und die einzelnen Regler gangbar gemacht werden.

Der Summer war mittels abgebrochener Anschlussdrähte nicht mehr Funktionsbereit und war ebenfalls überholungsbedürftig.

Das Anschlusskabel vom Kopfhörer wurde ebenfalls ersetzt.

Der Rote Strich auf der Glasscheibe in der Mitte der Skala wurde ebenfalls ersetzt.

Das Gerät zeigte nach dem Zusammenbau sehr zufriedenstellende Messergebnisse und ist wieder zu 100 % einsatzfähig.

 

Techn. Daten aus Beschreibung von 1951