Hartmann & Braun - Frankfurt a/M.


Hartmann & Braun  Isolations - Messgerät Typ. IKb / FI - Wehrmacht
Zum Vergrößern anklicken - Bild 40

Hartmann & Braun Frankfurt a/M                           Bild 40

 

Herstellungsjahr:         1942

 

Bezeichnung:                Isolationsmessgerät Typ. IKb/FI

 

 

Beschreibung:              Das Isolationsmessgerät dient zur Messung des

                                            Isolationswiderstandes   von Elektrischen Einrichtungen an Bord

                                            von Flugzeugen. Das Instrument ist in einem Eichenholzkasten

                                            mit Trageriemen untergebracht.

 

Die benötigte Betriebsspannung wird von 10 Flachbatterien   a.  4,5  Volt  im Boden geliefert   ( gesamt 45,0 Volt ).

 

Zur Isolationsmessung muss die zu Messende Leitung spannungslos sein.  Vor der Messung wird die Apparatebatterie auf ihren Spannungszustand geprüft. Da die Messspannung der eingebauten Batterie mit der Zeit sinkt, ist ein Magnetischer Nebenschluss vorhanden, der es erlaubt, die Empfindlichkeit des Messwerkes der variablen Spannung anzupassen. Dieser magnetische Nebenschluss wird durch die aus der Kastenwand herausragende Rändelscheibe betätigt bei gleichzeitigem Drücken des Tasters T; die Rändelscheibe Muss dabei solange gedreht werden, bis der Zeiger genau au den Skalenpunkt 0 kOhm einspielt. Ist dieses nicht zu erreichen, so ist die Batterie verbraucht und Muss erneuert werden.

Nach Anschluss eines Widerstandes an die Klemmen I und II zeigt das Instrument direkt den Isolationswiderstand an.  Der Druckknopf darf dabei nicht gedrückt werden.

 

Auszug von Techn. Unterlagen Fa. H&B.