Hartmann & Braun - Frankfurt a/M.


Hartmann & Braun Isolations Messgerät Typ. Isolavi
Zum Vergrößern anklicken - Bild 201
Hartmann & Braun Isolations Messgerät Typ. Isolavi 2
Zum Vergrößern anklicken - Bild 201-1


Hartmann & Braun Frankfurt a/M                     Bild 201,201-1

 

Herstellungsjahr:          1955

  

Bezeichnung:                  Isolationsmesser Isolavi ohne Kurbel.

 

Beschreibung:                Elektrische Anlagen  und Leitungen müssen hinsichtlich ihres                                               Isolationnzustandes den Vorschriften des VDE entsprechen, d.h.

                                              stets einen bestimmten Mindest – Isolationswert besitzen.

 

Der Isolationszustand einer Anlage gilt als angemessen, wenn der Isolationswiderstand einer Teilstrecke zwischen  zwei Sicherungen oder der Isolationswiderstand hinter der letzten Sicherung mintestens 1000 Ohm für je 1 Volt Betriebsspannung, also z.B. :

 

Bei 380 Volt 380 000 Ohm = 0,38 MΩ

Bei 220 Volt 220 000 Ohm = 0,22 MΩ

 

Die genauen Bestimmungen sind in der Vorschrift nebst Ausführungsregeln für die Errichtung von Starkstromanlagen des VDE festgelegt.

 

Der Isolationsmesser ISOLAVI von H & B Frankfurt wurde in vier Versionen Gebaut:        Typ: Isolavi, Isolavi 2, Isolavi 3, Isolavi 4.   

 

Für alle diese Fälle ist der Isolationsmesser ohne Kurbel  ISOLAVI  ganz besonders geeignet, da lediglich ein Knopf gedrückt zu werden braucht, worauf die genaue Anzeige des Isolationswertes erfolgt. Es handelt sich also hier um ein Gerät für Einhandbedienung; die andere Hand bleibt zum schnellen Abtasten der Leitungen frei. 

Die Isolavi und Isolavi 2 unterscheiden sich im folgendem:

Die beiden Isolavi und Isolavi 2 dienen als Spannungsquelle drei eingebaute, leicht austauschbare Taschenlampenbatterien von je 4,5 Volt. Die Meßspannung von 500 Volt Gleichstrom wird erzeugt, indem der Batteriestrom durch einen Schwingzungen – Unterbrecher zerhackt, durch einen Umspanner herauftransformiert und dann durch den Unterbrecher wieder gleichgerichtet wird. Die verwendeten Bauteile sind in jahrelangem Betrieb praktisch erprobt und werden in den vielen tausend Auto – Rundfunkempfängern zur Erzeugung der Anodenspannung verwendet.

Am Isolavi 2 sind auch Buchsen für den Anschluss an eine getrennte 4 Volt Gleichspannung vorgesehen. Wird eine Fremdspannung benutzt, dann müssen vorher die eingebauten Batterien entfernt werden.

 

Der Isolavi 3 ist für direkten Anschluss an  110 und 220 Volt Wechselstrom bestimmt.

 

Das Isolavi 4 stimmt mit dem Isolavi 3 überein. Nur beträgt beim Isolavi 4 die Meßspannung 1 000 Volt.

 

Spannungsunabhängige Anzeige:

 

Als Anzeigegerät ist im Isolavi nicht etwa lediglich ein in Megohm geeichter Drehspulspannungsmesser, sondern ein Kreuzspul – Ohmmeter eingebaut, dessen anzeige unabhängig von evtl. Spannungsschwankungen erfolgt.

Kreuzspul – Ohmmeter haben keine mechanische Richtkraft, so dass der Zeiger bei Stromlosigkeit bei irgendeinem Skalenwert stehen bleibt. Zur Vermeidung einer Falschanzeige sind die Stromzuführungsbänder des im ISOLAVI eingebauten Messwerkes so durchgebildet, dass eine geringe mechanische Vorspannung entsteht, durch die der Zeiger bei Stromlosigkeit auf eine rote Marke links der Skala gestellt wird.

 

Techn. Daten von Original Beschreibung von Hartmann & Braun von 1959