Messgerät - Elektrotechnik


Hartmann & Braun  - Frankfurt a/M.


Hitzedraht doppel Messimstrument V / A für Wechsel u. Gleichstrom von ca. 1908 - Hartmann & Braun.
Zum Vergrößern anklicken - Bild 536

Hartmann & Braun Frankfurt a/M                       Bild 536

 

Herstellungsjahr     1908

 

Bezeichnung             Hitzedraht doppelt Volt / Ampere  Messgerät für Gleich u. Wechselstrom.

 

Beschreibung           Hitzedraht Voltmeter mit Platiniridium – Hitzedraht.

 

Der wagerecht ausgespannte Hitzedraht ausPlatiniridium wird durch den hindurchfließenden  Messstrom erwärmt und dadurch ausgedehnt. Die hierbei entstehende Durchbigung des Hitzedrahtes wird durch einen zweiten ( stromlosen ) Draht, den sogenannten Brückendraht, und durch eine Blattfeder straff gespannten Seidenfaden auf eine der Zeigerachse festsitzende Rolle übertragen. Jeder Stromstärke b.z.w. Spannung entspricht eine bestimmte Erwärmumg des Hitzedrahtes und damit auch eine bestimmte Zeigerstellung. Auf der Zeigerachse sitzt eine Aluminiumscheibe, die in den Luftspalt eines starken Dauermagneten spielt  durch Wirbelströme die Zeigerbewegung sicher dämpft.

 

Der Platiniridium – Hitzedraht hat vor dem Platinsilberdraht den Vorteil, daß bei ihm eine erheblich höhere etwa doppelte Erwärmung durch den Meßstrom zur Anwendung kommt.

 

Techn. Daten und Beschreibung aus Liste Nr. 3 von Hartmann & Braun von 1921.


Zu Vergrößern anklicken - Bild 1
Zu Vergrößern anklicken - Bild 1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 2
Zum Vergrößern anklicken - Bild 2

 

Der Messdraht aus Platin - Iridium Draht und der Brückendraht sind bei beiden Messwerken vorhanden und in gutem Zustand.

 



Im Bild Nr. 1 gezeigt:

Hitzedraht Messwerk zur Messung von Spannung,

Bild 2 zeigt das Messwerk für Strommessungen.


Zum Vergrößern anklicken - Bild 3
Zum Vergrößern anklicken - Bild 3
Zum Vergrößern anklicken - Bild 4
Zum Vergrößern anklicken - Bild 4

Die Miniatur Sicherung befindet sich in einem Glasröhrchen mit Schraubgewinde zum Befestigen an einen Isolierkörper zum „ Ein „ bzw.  „ Aus „ stecken in den vorgesehenen Sicherungshalter.          


Bild 3  zeigt die Sicherungen mit Halterung zum ein und ausstecken in die dafür vorgesehenen Halterung.

Bild 4 zeigt die Ersatzsicherung mit aufgeschraubten Sicherungshalter.                                                  


Hartmann & Braun Frankfurt a/M                       Bild 536-1

 

Herstellungsjahr     1908

 

Bezeichnung             Hitzedraht doppelt Volt / Ampere  Messgerät für Gleich u. Wechselstrom.

 

Beschreibung           Hitzedraht Voltmeter mit Platiniridium – Hitzedraht.


Zum  Vergrößern anklicken - Bild 5
Zum Vergrößern anklicken - Bild 5

Im Bild 5 gezeigt, Messgerät mit abgenommener Skalenscheibe und Spiegel.

Die Sicht oben mittig, die Halterung der Sicherung.


Hartmann & Braun Frankfurt a/M                       Bild 536-2

 

Herstellungsjahr     1908

 

Bezeichnung             Hitzedraht doppelt Volt / Ampere  Messgerät für Gleich u. Wechselstrom.

 

Beschreibung           Hitzedraht Voltmeter mit Platiniridium – Hitzedraht.


Zum Vergrößern anklicken - Bild 6
Zum Vergrößern anklicken - Bild 6

Im Bild 6 gezeigt, Messgerät mit geöffneter Rückwand auf die Sicht der links im Bild die Vorwiderstände für die Messung der drei Spannungen von 25, 125 und 250 Volt Wechsel u. Gleichspannung.

Rechts im Bild, die Nebenwiderstände für die drei Strombereiche von 5, 20 u. 50,0 Ampere Wechsel u. Gleichstrom.

Auf der Rückseite vom Messgerät sind die Anschlussklemmen zur Messung der Ströme

von 20 u. 50,0 Ampere Wechsel u. Gleichstrom.


Hartmann & Braun Frankfurt a/M                       Bild 536-3

 

Herstellungsjahr     1908

 

Bezeichnung             Hitzedraht doppelt Volt / Ampere  Messgerät für Gleich u. Wechselstrom.

 

Beschreibung           Hitzedraht Voltmeter mit Platiniridium – Hitzedraht.


Zum Vergrößern anklicken - Bild 7
Zum Vergrößern anklicken - Bild 7

Im Bild 7 gezeigt, das Gerät in Draufsicht mit den Anschlussklemmen für Strom und Spannungsmessungen über dem jeweiligen Messwerk angeordnet.

 

Der Messbereich für 5,0 Ampere wird über die beiden Klemmen links u. rechts angeschlossen. Die beiden Messbereiche für 20,0 u. 50,0 Ampere werden mit Hilfe einer Kupferbrücke an den Buchsen mit den entspr. Bezeichnungen eingestellt. Der Anschluss erfolgt über die Klemmen an der Rückwand.

 

Die Mesbereiche für die Spannungen, werden rechts über die entspr. Buchsen mit der jeweiligen Bezeichnung angeschlossen.