Gossen Erlangen - Bayern


Gossen  Leitungsprüfer Typ. Pt 1 -  Wehrmacht
Zum Vergrößern anklicken - Bild 94
Gossen Leitungsprüfer Typ. Pt 1 - Wehrmacht
Zum Vergrößern anklicken - Bild 95


Fa. Gossen  Erlangen / Bayern                                Bild 94,95

 

Herstellungsjahr:          1941

 

Bezeichnung:                  Tragbarer Leitungsprüfer Typ. Pt 1

 

Beschreibung:                Der Leitungsprüfer ist besonders für Untersuchungen an

                                              Spannungslosen Leitungen in schwach und Starkstromanlagen,

                                              von Verbindungsleitungen in Geräten und dgl. Und zur

                                              überschlägigen Bestimmung von Widerständen bestimmen.

       Er besteht aus einem Drehspuhl Messwerk mit Ohm Skala und eine

leicht auswechselbaren Trockenelement. Ein regelbarer magnetischer Nebenschluss ermöglichte eine Einstellung des Zeigers aus Null auch bei abgesunkener Elementen Spannung.

 

Das Gerät gibt es in 5 versch. Typen:

 

Messbereich:                        1 = 0 bis 500      Ω

                                                2 = 0 bis 1000   Ω

                                                3 = 0 bis 2000   Ω

                                                4 = 0 bis 5000   Ω

                                                5 = 0 bis 10        kΩ

 

Bei der Wehrmacht kam dieser Leitungsprüfer auch als Zündkreisprüfer

zum Einsatz.

 

Auszug von Techn. Unterlagen Fa. Gossen.

 


Schöller & Co.  Oberteil vom Leitungsprüfer Pt. 1
Zum Vergrößern anklicken - Bild 95-1


Schoeller & Co. Frankfurt a/M.                                Bild 95-1

 

Herstellungsjahr:       1942

 

Bezeichnung:               Tragbarer Leitungsprüfer Typ. Pt 1

                    

Beschreibung:              Der Leitungsprüfer ist besonders für Untersuchungen an

                                            Spannungslosen Leitungen in schwach und Starkstromanlagen,

     von Verbindungsleitungen in Geräten und dgl. Und zur

                                            überschlägigen Bestimmung von Widerständen bestimmen.

Er besteht aus einem Drehspuhl Messwerk mit Ohm Skala und einem leicht auswechselbaren Trockenelement. Ein regelbarer magnetischer Nebenschluss

ermöglichte eine Einstellung des Zeigers auf „ Null „ auch bei Abgesunkener

Elementen Spannung.

 

Das Gerät gibt es in 5 versch. Typen:

 

Messbereich:    1 = 0 bis            500   Ω

                            2 = 0 bis        1000    Ω

                            2 = 0 bis        1000    Ω

                            3 = 0 bis        2000   Ω

                            4 = 0 bis        5000   Ω

                            5 = 0 bis           10     kΩ

 

Das hier gezeigte Geräte – Oberteil wurde von der Fa. Schoeller & Co. Frankfurt a/M gefertigt.

Dieses Gerät wurde für die Wehrmacht von versch. Herstellern gefertigt.